Emotionale Erste Hilfe

Mit einer Kindheit voll Liebe
kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten.

(Jean Paul)

„Bindung durch Berührung“  ist ein Konzept mit dem körperliche Berührungen eingesetzt werden, um die emotionalen Beziehung und Bindung von Eltern und ihren Neugeborenen gezielt zu stärken und zu bereichern. Es arbeitet nach dem Prinzip der “ansteckenden Gesundheit”. Dabei wird das Bindungshormon Oxytocin vermehrt ausgeschüttet, das vegetative Nervensystem stabilisiert und fördert daduch die körperliche und seelische Entwicklung des Kindes.

Abgeleitet aus der klassischen Babymassage entwickeln sich „Berührungsgespräche“. Ablauf, Rhythmus und Dosierung der Berührung werden individuell auf die Reaktion des Babys ausgewählt. Dabei wird das Neugeborene achtsam beobachtet, Signale werden wahrgenommen und körperlich als auch sprachlich individuell beantwortet. Dabei werden „schmetterlingszarte“ Streichungen, die spannungslösend wirken, und ruhende Berührungen als stabilisierende Elemente, verwendet.

„Bindung durch Berührung“ ist für Erwachsene und Babys gleichermaßen geeignet. Die achtsamen Berührungen fördern u.a. den Kontakt zum Ungeborenen, beugen Wochenbettkrisen vor, stärken in den Wochen nach der Geburt und begleiten die Aufarbeitung von traumatischen Erfahrungen.