Wochenbett

Wenn du mich zart und sanft berührst,
wenn du mich anschaust und mir zulächelst,
wenn du mir manchmal zuhörst bevor du redest,
werde ich wachsen,
wirklich wachsen.

(Muriel James – Dorothy Jangeward)

Das Wochenbett umfasst die ersten Wochen nach der Geburt. In dieser besonderen, schützenswerten Zeit lernen sich Eltern und Kind kennen, es sind sozusagen die „Flitterwochen“ einer Familie. Diese Zeit ist geprägt von Heilen, Ausruhen und Auftanken – viel ungestörte Zeit um in einen neuen Lebensrhythmus zu finden. Bei diesem Neubeginn unterstütze ich Sie gerne. Ich komme in den ersten Lebenstagen täglich vorbei, um die körperlichen Veränderungen der Frau und die Entwicklung des Neugeborenen zu beobachten und Hilfe anzubieten wenn es notwendig sein sollte.

 

Wochenbettvisite

Alle Frauen haben Anspruch auf Hebammenbetreuung nach der Geburt, unabhängig vom Geburtsort und Aufenthaltsdauer.

Ich unterstütze Sie bei Stillfragen oder bei Ernährung mit Säuglingsanfangsnahrung, führe Gewichtskontrollen beim Neugeborenen durch, beobachte die Abheilung des Nabels,  schätze eine eventuelle Neugeborenengelbsucht ein, führe auf Wunsch das Stoffwechselscreening durch und verabreiche Prophylaxen (zB Vitamin K), kontrolliere Rückbildungsprozesse und bei Bedarf Geburtsverletzungen. Es ist mir wichtig, auf Ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden zu achten. Ich stehe Ihnen mit meinem Wissen und meiner Erfahrung zur Seite und unterstütze Sie komplementärmedizinisch. Bei Auffälligkeiten oder regelwidrigem Verlauf wird Ihr/e Gynäkolog/in und/oder Ihr/e Kinderarzt/-ärztin hinzugezogen.

Falls Sie Interesse an einer Wochenbettbetreuung haben, nehmen Sie bitte bereits frühzeitig mit mir Kontakt auf und wir vereinbaren einen ersten Termin in der Schwangerschaft.

 

Babymassage

haende-page

 

Gerne zeige ich Ihnen typische Handgriffe der Babymassage nach Frédérick Leboyer im Rahmen einer Wochenbettvisite. Die Massage ist gekennzeichnet durch achtsame und aufmerksame Berührung – ein Sprechen ohne Worte.

 

Beckenboden

In der Schwangerschaft und während der Geburt werden der Beckenboden und die Bauchmuskulatur strapaziert und belastet. 
Dabei ist es unerheblich ob Sie einen Kaiserschnitt oder eine normale Geburt hatten. Bereits ab dem Tag nach der Geburt kann mit einfachen Beckenbodensensibilisierungsübungen begonnen werden. Im Hinblick auf Ihre langfristige Gesundheit, sind solche Übungen Bestandteil meiner Wochenbettvisite.

 

Trageberatung

Ich bin Trageberaterin und kann Ihnen gerne im Rahmen eines Wochenbettbesuches das anatomisch richtige Binden eines Tragetuchs zeigen oder eine passende Tragehilfe für Sie finden. Ich habe einige Modelle zum Ausprobieren zum Verleihen.